Aktuelles

VDI-Recruiting Day in Köln
10.2020
Am 08.10.2020 präsentierten wir unser Unternehmen im Rahmen des VDI-Recruiting Day in Köln.

Quelle: Stadt Köln, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, https://www.stadt-koeln.de (08.10.2020)

 

Aktuelle Information von Card1 und der VIC-Fachabteilung BIM/5D
08.2020

Auszug aus dem Artikel der Card1-Hompage:
„Mit den card_1 infraSessions reagieren wir auf das positive Feedback auf die infraTage im Juni 2020 und bieten Ihnen von nun an regelmäßig online Veranstaltungen an.

Am 24. September 2020 startet die Reihe von 10:00 bis 11:30 Uhr mit einem Praxisbeitrag unseres Kooperationspartners VIC aus Potsdam.

Kreisverkehrplanung mit individuellen 3D-Symbolen

Wir führen das 90-minütige Webinar mittels der Präsentationssoftware GoToWebinar durch.

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und eine Erinnerungsmail.

Per Klick auf den Link in der Anmeldebestätigung nehmen Sie an dem Webinar teil oder schauen sich im Nachhinein die Aufzeichnung an.

Link zur Anmeldung: card_1 infraSession: Kreisverkehrplanung mit individuellen 3D-Symbolen

Sie haben an dem Tag keine Zeit? Bitte füllen Sie gleichfalls das Anmeldeformular aus, dann erhalten Sie automatisch die Aufzeichnung.“

gesamten Artilel lesen

Quelle (Logo, Text): https://www.card-1.com/aktuell/card-1-infrasessions, IB&T Software GmbH  (Stand: 08.2020)

 

L40 – Hochstraßenbrücke in Potsdam ist im Zeitplan
05.2020
Wir betreuen die Baustelle im Rahmen einer Ingenieurgemeinschaft als Bauoberleitung/Bauüberwachung.
Link zum Artikel „Brückenbau in Potsdam: Neubau der Hochstraßenbrücke in Potsdam“ von Florian Kistler ,Potsdamer Neueste Nachrichten, 26.05.2020,

Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten, Potsdamer Zeitungsverlagsgesellschaft mbH & Co. KG

 

A19, Petersdorfer Brücke, 2. Teil wird montiert
03.2020

In Zeiten wie diesen, wo alle nur noch mit Homeoffice und sonstigen coronabedingten Themen beschäftigt sind,
freuen wir uns besonders, dass trotzdem noch gebaut wird.
Wie begleiten den Ersatzneubau der Petersdorfer Brücke im Rahmen der Baubetreuung und sehen der Fertigstellung im Herbst 2020 optimistisch entgegen.

zum Artikel von NDR 1 Radio MV vom 24.03.2020: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Petersdorfer-Bruecke-Letztes-Mittelteil-montiert,bruecke1422.html

Quelle: Norddeutscher Rundfunk, Anstalt des öffentlichen Rechts

 

Aktuelle Information zum „Zukunftstag 2020 für Mädchen und Jungen in Brandenburg“
03.2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem neuartigen Corona-Virus hat das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) den Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg am 26. März 2020 abgesagt. Alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler werden zentral durch das Zukunftstagsteam des Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gemeinnützige GmbH informiert.

Quelle: Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gemeinnützige GmbH

 

 

Abriss der L 40-Hochstraßenbrücke in Potsdam
02.2020

Ab Freitag geht´s los.
Die L 40-Hochstraßenbrücke in Potsdam wird abgerissen, um Platz für den Neubau zu schaffen.
Wir betreuen die Baumaßnahme in Ingenieurgemeinschaft als BOL und BÜ.

zum Artikel der PNN: https://www.pnn.de/potsdam/nuthestrasse-in-potsdam-brueckenabriss-beginnt-am-freitag/25497146.html

Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten vom 31.01.2020

 

Unter folgendem Link ereichen sie die Baustellenwebcam:

https://baudoku.1000eyes.de/cam/l40potsdam/ACCC8ECFC5D7/responsive.html

 

Zukunftstag 2020 für Mädchen und Jungen in Brandenburg
03.2020

 

Wir machen mit!

 

Der Zukanftstag am 26.03.2020

Im Land Brandenburg gibt es beste Möglichkeiten, eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen. Der Zukunftstag bietet Jugendlichen ab Jahrgangsstufe 7 eine tolle Möglichkeit, einen Tag lang konkrete Berufe kennenzulernen. Gleichzeitig können überkommene Rollenklischees von „typischen“ Frauen- oder Männerberufen aufgebrochen werden. Vor Ort können sich die Jugendlichen in Unternehmen, Handwerksbetrieben, Hochschulen und anderen Einrichtungen selbst ein Bild von der Arbeitswelt machen. Die Schülerinnen und Schüler sind als künftige Ingenieure, Handwerkerin oder Lehrkraft in Brandenburg gefragt – der Zukunftstag dient ihnen zur Berufs- und Studienorientierung. Gleichzeitig können Unternehmen, Handwerksbetriebe, Hochschulen oder andere Einrichtungen am Zukunftstag um Nachwuchs werben, sich als zukünftige Praktikums- oder Ausbildungsbetriebe oder Arbeitgeber präsentieren und Fachkräfte für die Zukunft gewinnen.
Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg https://zukunftstagbrandenburg.de/der-zukunftstag

 

Änderungen in der Geschäftsführung 01.2020

Nach mehr als 23 Jahren als Geschäftsführer wird sich Herr Dipl.-Ing. Klaus-D. Abraham aus der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe zurückziehen.

Dipl.-Ing. Klaus-D. Abraham

Mit Wirkung vom 01.01.2020 werden Änderungen in der Geschäftsführung der Verkehrs- und Ingenieurbau Consult GmbH und der VIC Planen und Beraten GmbH wirksam.
Die Geschäftsführung der Verkehrs- und Ingenieurbau Consult GmbH übernimmt Herr Dipl.-Ing. Jörg Titel.
Zu den Geschäftsführern der VIC Planen und Beraten GmbH wurden durch die Gesellschaft die Herren Dipl.-Ing. Jörg Titel und Dipl.-Ing. Robert Mirau bestellt.

 

v.l. Dipl.-Ing. Jörg Titel, Dipl.-Ing. Robert Mirau

Wir bitten darum, diese Veränderung auch Ihren Mitarbeitern mitzuteilen und hoffen, dass wir in Zukunft auch unter der neuen Leitung unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit erfolgreich fortsetzen können.

 

 

Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg 12.2019

Seit vielen Jahren unterstützen wir die Stiftung und wollen das auch in diesem Jahr tun.
Die meisten Familien, die sich an die Stiftung wenden, hätten nie gedacht, irgendwann in eine Notlage zu kommen. Sie hatten ihr Leben fest in der Hand, waren optimistisch und haben Anschaffungen gemacht, bis sie durch einen Schicksalsschlag aus der Bahn geworfen wurden. Viele Menschen werten dieses Unglück als persönliches Versagen und versuchen, es allein zu schaffen und suchen daher zu spät Hilfe. Familien mit mindestens einem Kind oder einem pflegebedürftigen Angehörigen, die ihren Wohnsitz im Land Brandenburg haben und in eine Notsituation geraten sind, bietet die Stiftung schnelle und unbürokratische Hilfe an.

weitere Infos zu „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“ unter: http://www.familien-in-not.de

gotorun 12.2019

gotorun hat die Patenschaft für das Hilfsprojekt „Girls Gotta Run“ (GGTR) im äthiopischen Bekoji.
GGTR unterstützt in Bekoji 20 Mädchen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren, deren Leidenschaft natürlich das Laufen ist. Die Mädchen kommen aus sehr armen Familien, die kaum Geld für die Schulbildung ihrer Kinder haben, geschweige denn für Sportsachen und Laufschuhe. Mit Spenden werden für die 20 Mädchen Schulgebühren, Schulessen und auch Trainingssachen bezahlt. Neben dem wöchentlichen Training gibt es für die Mädchen regelmäßige Workshops, in denen ihnen praktische Dinge wie Hygiene, eine gesunde Lebensweise, eine gute Ernährung vermittelt und über Fragen zu HIV, Frauenrechte, Bildungs- und Arbeitschancen aufgeklärt werden.

weitere Infos zu gotorun unter: https://www.gotorun.de

 

Interner Erfahrungsaustausch Fachbereich Verkehrsanlagen 11.2019

Ein fester Bestandteil unseres Schulungsprogramms in jedem Jahr ist der Erfahrungsaustausch der verschiedenen Fachbereiche. So kommen alle Standorte zusammen und tauschen sich über Projekterfahrungen sowie neue Entwicklungen bei Software und Richtlinien aus. Im November traf sich aus diesem Anlass der Fachbereich Verkehrsanlagen im Ammonhof in Dresden. Neben dem fachlichen Teil mit Vorträgen und Diskussionen gab es aber auch die Gelegenheit für Gespräche mit den Kollegen aus den verschiedenen Standorten der VIC Unternehmensgruppe.

 

Berliner Holzbaupreis 2019 10.2019

Das Umweltbildungszentrum im Kienbergpark in Berlin-Marzahn
wurde mit dem Berliner Holzbaupreis 2019 ausgezeichnet.

Quelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
link zum Artikel (10.2019): https://www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/baukultur/berliner_holzbaupreis/index.shtml

 

Feierliche Verkehrsfreigabe der A 94 Isentalautobahn 09.2019

Am 30.09.2019 wurde das 33 Kilometer lange Teilstück der A 94 zwischen den Anschlussstellen Pastetten und Heldenstein in Bayern offiziell eröffnet. Die A 94 verbindet München mit Passau und wird nach ihrer Fertigstellung eine Gesamtlänge von 155 km haben. Das Konsortium Isentalautobahn realisierte im Rahmen eines Öffentlich-Private-Partnerschaft (ÖPP)-Projektes den 33 km langen Abschnitt von Pastetten nach Heldenstein und wird den 77 km langen Abschnitt zwischen Pastetten und Marktl unterhalten. Grundlage für die Planung des oben genannten Vorhabens, ist die von der Autobahndirektion Südbayern übergebene Referenzplanung.

Unser Büro war mit verschiedenen Fachabteilungen an der Planung des Neubaus beteiligt. Diese planten im Rahmen der Ausführungsplanung 4 Anschlussstellen, alle Lärmschutzwände, die komplette Oberflächenentwässerung und die gesamte Ausstattung mit Fahrzeugrückhaltesystemen und Verkehrsbeschilderung für die Verkehrsanalgen.

Einige Planer von uns und dem Partnerbüro Höhnen und Partner waren bei der feierlichen Eröffnung vor Ort und konnten mitverfolgen wie unter anderem der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer die neue Autobahn eröffnete.

Für die Planer stellt eine solche Verkehrsfreigabe, in Anbetracht der komplexen und herausfordernden Planungsleistung unter sehr kurzfristigen Terminvorgaben einen schönen und versöhnlichen Projektabschluss dar.

 

Praxispartner für das Duale Studium 09.2019
Die VIC Planen und Beraten GmbH ist Praxispartner für das Duale Studium im Fachbereich Bauingenieurwesen an der FH Potsdam.

Wir arbeiten schon seit vielen Jahren mit den Hochschulen und Universitäten zusammen. Ziel ist die praxisorientierte Ausbildung auf fundierten wissenschaftlichen Grundlagen. In diesem Zusammenhang unterstützen wir als Praxispartner der FH Potsdam die Durchführung des Dualen Studiums am Fachbereich Bauingenieurwesen im Studiengang Bachelor Infrastruktursysteme Dual.

https://www.fh-potsdam.de/studieren/fachbereiche/bauingenieurwesen/studium/studiengaenge/dualer-bachelor-bauingenieurwesen/

 

VDI Recruiting Day in Berlin 09.2019
Am 03.09.2019 präsentierten wir unser Unternehmen im Rahmen des VDI-Recruiting Day im Berliner Estrel Hotel.

 

Die ABE Bauprüf- und -beratungsgesellschaft mbH übernimmt den neuen Geschäftsbereich Geotechnik.
08.2019

In den zurückliegenden Jahren hat sich die Situation in den unterschiedlichen Bereichen der Ingenieurbüros sehr stark verändert. Eine genaue Beobachtung und Analyse des Marktes, besonders im Bereich der Geotechnik und der Baustoffprüfung, sind in dieser Branche unverzichtbar. In diesem Prozess hat sich das Unternehmen in seiner Geschichte ständig weiterentwickelt. Für eine zukünftige erfolgreiche Entwicklung haben die Gesellschafter des Unternehmens beschlossen, die beiden Tochterunternehmen

– GBA Ingenieurgesellschaft für Baugrundbeurteilung und Gründungsberatung mbH
– ABE Bauprüf- und -beratungsgesellschaft mbH in ein gemeinsames Unternehmen zu verschmelzen.

Dieses gemeinsame Unternehmen agiert seit dem 01. August 2019 als ABE Bauprüf- und -beratungsgesellschaft mbH mit einem neuen Geschäftsbereich Geotechnik.
Als Geschäftsführer ist weiterhin Herr Dipl.-Ing. Stefan Pichottka bestellt. Prokuristen dieser, seit langem bekannten und nun erweiterten Gesellschaft sind Herr Dipl.-Geot. Wolfgang Lübeck, Herr Dipl.-Ing. Heiner Dettmann und Frau Shirley Wagner, MBA.

 

Präqualifikationsnachweis 07.2019

Die VIC Planen und Beraten GmbH konnte wieder den Nachweis der Eignung zur
Erbringung von Planungsleistungen an Ingenieurbauwerken des DB Konzerns führen.

Unser Unternehmen wird entsprechend in der Liste der präqualifizierten Unternehmen geführt.

 

2. Muldequerung in Döbeln 05.2019

Endlich! Der Grundstein für die 2. Muldequerung in Döbeln wurde am 24.05.2019 gelegt.
Im Beisein des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Herrn Michael Kretschmer wurde im Rahmen einer feierlichen Zeremonie
der Startschuss für den Bau der neuen Brücke gegeben.

   
Nun wird gebaut.

 

Nachruf für Dipl.-Ing. Wolfgang Verch 03.2019

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass unser ehemaliger Geschäftsführer und Gründungsgesellschafter
Dipl.-Ing. Wolfgang Verch


am 15. März 2019 im 90. Lebensjahr verstorben ist. Wolfgang Verch kann auf ein langes, ereignis- und erfolgreiches Leben zurückblicken. Sein beruflicher Werdegang war auf das Engste mit unserem Unternehmen verbunden.
Nach dem Studium an der Ingenieurschule für Bauwesen Neustrelitz begann Wolfgang Verch im Juli 1953 seine berufliche Tätigkeit als Entwurfsingenieur Brücken im „VEB Projektierung des Kraftverkehrs und Straßenwesens“ Babelsberg. Ein mehrjähriges Fernstudium an der Technischen Universität Dresden schloss er im Jahr 1967 mit dem Diplom ab. In verschiedenen leitenden Funktionen, wie Gruppenleiter, Abteilungsleiter Brücke erwarb er umfangreiche Erfahrungen, die ihn 1968 mit der Zuordnung des Betriebes zum Autobahnbaukombinat für die Funktion des Chefingenieurs qualifizierten.
Mit der Eingliederung der Forschungs- und Entwicklungsstelle des Kombinates in den Betrieb Projektierung wurde Wolfgang Verch 1974 zum Leiter Forschung und Technik bestellt und 1984 zum Direktor für Technik.
Nach den politischen und wirtschaftlichen Veränderungen im Jahre 1990 wurde Wolfgang Verch zusammen mit Ulrich Jakubeit durch die Führungskräfte und den Betriebsrat zum Geschäftsführer der neu zu gründenden GmbH gewählt.
Die Anmeldung der Firma „Verkehrs- und Ingenieurbau Consult GmbH“ bei der Treuhandanstalt Berlin und die Privatisierung 1991 nach dem Prinzip „Management by out“ wurde durch Wolfgang Verch strategisch vorbereitet und maßgeblich befördert. Die erfolgreiche Entwicklung des Ingenieurbüros mit ca. 275 Beschäf-tigten Anfang der 1990er Jahre war zum einen durch die gute Auftragslage im Verkehrsbau bedingt. Zum anderen erwies sich das Privatisierungsmodell mit einer Beteiligung der Mitarbeiter als richtige und zukunftweisende Entscheidung.
Nach 43-jähriger Tätigkeit im selben Unternehmen erfolgte 1996 die Übergabe der Geschäftsführung. Gleichzeitig übernahm Wolfgang Verch eine Lehrbeauftragtenfunktion für Brückenentwurf an der TU Dresden, Sektion Bauingenieurwesen bis zum Jahr 2003. Darüber hinaus war er noch viele Jahre aktiv und ist auch als Autor zahlreicher Publikationen und mehrerer Fachbücher bekannt. Den ehemaligen Mitarbeitern war er noch lange Zeit ein verlässlicher Ratgeber.
Unsere Betroffenheit ist verbunden mit großer Dankbarkeit für seine Leistungen, für seine zukunftweisenden Entscheidungen, für sein Streben nach Menschlichkeit und Gerechtigkeit.
Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, insbesondere bei seiner Ehefrau und seinen Söhnen, denen unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten. Wir werden uns immer gern an ihn und sein freundliches Wesen erinnern und seine Lebensleistung wird immer mit dem Namen unseres Unternehmens verbunden sein.

 

Unsere Brückenprüfer untersuchen derzeit die Friedensbrücke in Plauen. 11.2018

Noch langsamer als ein Fußgänger läuft, fährt Uwe Scholz über die Brücke in Zelz. Auf der Ladefläche des Transporters ist eine Metallkonstruktion befestigt, die bis unter die Brücke reicht. Es handelt sich um ein Brückenuntersichtgerät. Darauf stehen die Bauingenieurin Margitta Günther und die Technikerin Ute Bringezu. Beide prüften am Mittwoch die Fußgänger- und Radfahrerbrücke in Zelz. Nach der Gewährleistungsprüfung fünf Jahre nach der Fertigstellung handelt es sich um die erste Hauptprüfung des 2008 errichteten Bauwerks. Günther und Bringezu sind beim Potsdamer Ingenieurbüro VIC Planen und Beraten beschäftigt und begutachten bundesweit Brücken. weiterlesen..

 

 

 

 

 

 

Der vollständige Artikel „Plauener Friedensbrücke im Visier der Straßenbauer“ ist unter folgendem Link zu erreichen:
https://www.freiepresse.de/vogtland/plauen/plauener-friedensbruecke-im-visier-der-strassenbauer-artikel10352700
(Quelle: Freie Presse, Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Fotos: Ellen Liebner)

 

VIC Fotowettbewerb 2018 10.2018

Unter dem Motto „VIC – unsere Projekte im Fokus“ suchten wir erstmalig in diesem Jahr das Lieblingsmotiv unserer Mitarbeiter. Das konnte ein außergewöhnliches Bild von einem unserer Projekte, ein besonderes Detail oder ein ausgefallenes Bild aus unserem Arbeitsalltag sein.
Insgesamt wurden mehr als 40 Beiträge eingereicht und in der Jurysitzung am 30.10.2018 ausgewertet. Die Preisträger werden in würdigem Rahmen prämiert.
Auf Grund der sehr guten Resonanz und Qualität werden wir auch im nächsten Jahr wieder das beste Foto unserer Mitarbeiter suchen.
Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.

 

 

20 Jahre Fischhausbrücke 09.2018

Sie werden sich fragen: „Fischhausbrücke?“
Sicher diese Brücke über die Saale ist keine Großbrücke mit überregionaler Bedeutung für die Infrastruktur Deutschlands.
Aber! Nicht viele Brücken haben 2 Leben und sind ein Beispiel für die mehrfache und damit nachhaltige Verwendung von Brückenbauteilen.
Sie ist für Fußgänger und Radfahrer, die die herrliche Landschaft des Saale-Unstrut-Weinanbaugebietes erkunden wollen.

 
Was damals vor 20 Jahren geschah und welche Rolle unser Unternehmen dabei spielte ist aufgeschrieben und hier zu finden.

(Quellen: Text + Foto: Titel, Jörg, VIC-GmbH, 09.08.2018;
Verlinkung zum: Archiv für Autobahn- und Straßengeschichte:
http://www.strassengeschichte.de/Fischhausbruecke/
Artikel (siehe Link): Text & Bild 1: H. Schneider, Naumburg 2011
Karte: Stadt Bad Kösen (Auszug); Recherche: H. Schneider, H.-W. Schmidt und R. Arndt, 2011

 

VDI Recruiting Day in Berlin 08.2018

Am 30.08.2018 präsentierten wir unser Unternehmen im Rahmen des VDI-Recruiting Day im Berliner Estrel Hotel.

 

Unsere Vermesser an der Rader Hochbrücke im Zuge der A7 in Schleswig-Holstein 08.2018

Im Auftrag der DEGES wird derzeit durch unsere Vermessungsingenieure ein 3D-Modell als Planungsgrundlage erstellt.

(Quelle: Text: Müller, Kay; Foto: Ruff, Michael; Barmstedter Zeitung, © PMG Presse-Monitor GmbH; 09.08.2018)

hier der vollständige Artikel der Barmstedter Zeitung vom 09.08.2018 (Rader-Hochbruecke.pdf 0,45 MB).

 

CARD/1 Infotage 06.2018

Als langjähriger Nutzer war die VIC Planen und Beraten GmbH in diesem Jahr Gastgeber für den CARD/1 infoTag im Raum Berlin/Brandenburg. Diese Veranstaltung der IB & T fand in unserem Stammhaus in Potsdam statt.CARD/1 stellte seine zukünftigen Lösungen insbesondere die BIM-Lösungen für die Projektbearbeitung vor. Die Teilnehmer erhielten einen Blick in die CARD/1 Welt und konnten mit den Entwicklern diskutieren.Ebenfalls mit großem Interesse verfolgten die Gäste die VIC Vorträge zur Firmenvorstellung und zum Weg der VIC in Richtung der BIM-Planungsmethode. In einem Praxisvortrag wurde aufgezeigt, wie die 3D Modellierung in den internen Pilotprojekten, der B 167 OU Finowfurt/Eberswalde L 200 bis B 167 und der K 6929, Bauwerk (BW) Wühlmühle über einen Graben inkl. Trasse unter Verwendung des CARD/1 Programmsystems realisiert wurden. Vor allem die derzeitigen und noch zu bewältigenden Herausforderungen wurden thematisiert.Uns als VIC war es eine Freude die über 50 Teilnehmer in unserem Hauptsitz willkommen zu heißen. Als Besonderheit wurden die Gäste neben dem fabelhaften Catering mit Thüringer Grillwürsten im VIC Gartenbereich bei Sonnenschein verwöhnt.Alles in allem war der CARD/1 infoTAG eine sehr informative und gelungene Veranstaltung, welche in lockerer Atmosphäre einmal mehr die Zukunft des Planens in der BIM-Planungsmethode verdeutlicht hat.

     

Für alle Interessierten befindet sich hier die Präsentation zum Download (CARD1-InfoTag.pdf 11,3 MB). 

 

Betriebsratswahl 2018
05.2018

Die regelmäßigen Betriebsratswahlen finden bundesweit alle vier Jahre in der Zeit vom 1. März bis 31. Mai statt.Am 11. April 2018 waren 57 Frauen und 106 Männer der VIC aufgefordert einen neuen Betriebsrat zu wählen. Für die VIC Unternehmensgruppe wurde ein gemeinsamer, aus 7 Mitgliedern bestehender Betriebsrat gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei ~ 76 % (wie vor 4 Jahren). Auf seiner konstituierenden Sitzung wählte der neue Betriebsrat Frau Ute Bringezu zur Vorsitzenden und Frau Romy Haase als stellvertretende Vorsitzende des Betriebsrats der VIC Unternehmensgruppe.

 

 

buildingSMART International (bSI) 04.2018

Die VIC Planen und Beraten GmbH ist seit dem 25.04.2018 Mitglied des deutschsprachigen Chapters von buildingSMART International (bSI).Mit dieser Mitgliedschaft möchte sich das Unternehmen an der Weiterentwicklung und Standardisierung der offenen Austauschstandarts für den Softwareunabhängigen Informationsaustausch in BIM-Projekten und an den Definitionen und Standardisierungen von entsprechenden Arbeitsprozessen beteiligen.Damit erfolgt ein weiterer Schritt bei der Entwicklung und Durchsetzung der Planungsprozesse für eine einheitliche Anwendung der BIM-Planungstechnologien sowohl in der Verkehrsanlagen- als auch in der Brücken und Ingenieurbauplanung.

 

 

 

 

Dipl.-Ing. Stefan Pichottka wird Leiter der ad-hoc-Gruppe „Überarbeitung TP Beton“ 03.2018

Am 14.03.2018 wurde Dipl.-Ing. Stefan Pichottka, Geschäftsführer und Prüfstellenleiter der ABE Bauprüf- und –beratungsgesellschaft mbH, durch den Arbeitskreis 8.1.1 der FGSV „ZTV / TL / TP Beton“ zum Leiter der ad-hoc-Gruppe „Überarbeitung TP Beton“ gewählt.

 

 

 

 

 

 

 

Vorstandwahl in der BBIK: Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Abraham zum Vizepräsidenten ernannt 10.2017

Am 27.10.2017 fand die konstituierende Sitzung der neu gewählten Vertreterversammlung  der Brandenburgischen Ingenieurkammer statt. Hauptaufgabe war die Wahl eines neuen Vorstandes. Weitergehende Informationen finden Sie hier.

v.l.n.r. Dipl.-Ing. Detlef Gradl-Schneider, Dipl.-Ing. Dirk Hottelmann, Dipl.-Ing. Ulrich Chrzanowski, Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Abraham (Vizepräsident), Dipl.-Ing. Matthias Krebs (Präsident), Dipl.-Ing. (FH) Klaus Haake (Vizepräsident), Dr.-Ing. Lutz Lehmann

 

Zertifizierung VIC Planen und Beraten GmbH 08.2017

Seit 16.08.2017 hat unser Unternehmen VIC Planen und Beraten GmbH vom TÜV Rheinland das Qualitätszertifikat Planer am Bau erteilt bekommen.

 

Verabschiedung Gründungsgesellschafter 08.2017

Am 31.08.2017 verlassen Frau Dipl.Wirtsch. Edelgard Lambacher und Herr Dipl.-Ing. Andreas Mickel, beide Gründungsgesellschafter, nach langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit unser Unternehmen.

Wir bedanken uns für die stets engagierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

CARD/1 info Tage 06.2017

In diesem Jahr referierten Mitarbeiter der VIC Planen und Beraten GmbH an den CARD/1 infoTagen in Berlin zum Thema Praxisbezug.Der Einladung von Herrn Hüttner (IB&T CARD/1 Geschäftsleitung) sind wir gerne nachgekommen. Am Beispiel des PPP Projektes BAB A 94 Isenthalautobahn (Ausführungsplanung der Anschlussstellen) wurde den Anwendern und Entwicklern aufgezeigt, in welchem Rahmen die komplexe Bearbeitung mit CARD/1 erfolgte.Der Schwerpunkt des Vortrags lag in der Beschreibung und Demonstration der Arbeitsschritte zur Erstellung der digitalen Planungsmodelle (Oberfläche und Planum). Die Teilnehmer waren hochinteressiert und auch die späteren Fragen und Gespräche zeigten, dass der Vortrag Anklang gefunden hat.

   

Für alle Interessierten befindet sich die Präsentation zum Download unter:170620_CARDinfoTag_Praxisbezug-VIC_Nachbereitung.pdf

 

Revit®-Software für Building Information Modeling (BIM) 06.2017

Im IV. Quartal 2017 fand eine innerbetriebliche Weiterbildungsmaßnahme zur Einführung der Software Revit von Autodesk statt.
Revit®-Software für Building Information Modeling (BIM) umfasst Funktionen für die architektonische Planung und Konstruktion, Gebäudetechnik, konstruktiven Ingenieurbau und Bauausführung.
Damit stellt sich die VIC Planen und Beraten GmbH den modernen Anforderungen, die aus der Anwendung der BIM-Methode bei der Planung von Infrastrukturprojekten erwachsen.

Die Maßnahme wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

www.ec.europa.eu

 

 

www.esf.brandenburg.de

 

www.masgf.brandenburg.dewww.brandenburg.de

 

Neuer Standort Hamburg 03.2015

Seit dem 01.03.2015 steht uns für die Projekte in Hamburg und Niedersachsen gemeinsam mit der OSNING Planungsgesellschaft mbH der neue Standort in Seevetal zur Verfügung.

 

Wechsel an der Spitze der Niederlassung Dresden 01.2015

Ab 01.01.2015 übernimmt Herr Dipl.-Ing. Hendrik Häupel die Leitung  unserer Niederlassung in Dresden. Herr Häupel war bisher für den Bereich der Brücken- und Ingenieurbauplanung in Dresden verantwortlich. Wir wünschen ihm für seine neuen Aufgaben viel Erfolg. Herr Mickel, unser bisheriger Niederlassungsleiter, tritt einen Schritt zurück in die „2. Reihe“ und steht uns nach wie vor als stellvertretender Niederlassungsleiter und Abteilungsleiter Verkehrsanlagen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Die Gemeinschaft zur Förderung der fachlichen Fortbildung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Berlin-Brandenburg e.V. (GF VSVI) 10.2014

In der ordentlichen Mitgliederversammlung der Gemeinschaft zur Förderung der fachlichen Fortbildung der Straßenbau-und Verkehrsingenieure e.V. (GF VSVI) Berlin-Brandenburg am 14.10.2014 wurde Dipl.-Ing. Klaus-D. Abraham für weitere 3 Jahre zum Vorsitzenden gewählt.

http://www.vsvi-blnbbg.de/gf_vsvi.html

 

INTERGEO 2014 in Berlin 10.2014

Auf Einladungen von verschiedenen Softwareanbietern im Bereich CAD-Software, besuchten unsere internen CAD-Verant- wortlichen als Vertreter der VIC GmbH die Intergeo 2014 in Berlin. Die Messe Intergeo stellt eine hervor- ragende Möglichkeit zum Austausch und zur Information zwischen Anwendern und Herrstellern von CAD-Software dar. Durch jahrelange und beständige Nutzung von CAD-Softwaresystemen in unserem Unternehmen ist ein Erfahrungsaustausch zwischen Kunden und  verschiedenen CAD-Softwareanbietern unumgänglich.
Diverse Branchenlösungen finden in unserem Unternehmen Anwendung,  wie z.B. CARD/1, AutoCAD oder CIVIL 3D.
Andere Softwarelösungen wie z.B. Briscad, als kostengünstige Alternative zu AutoCAD, konnten Interesse wecken.
Die Kommunikation auf der Intergeo betrifft die  Produktneuheiten, deren bestmögliche Anwendung und Verbesserungsvorschläge seitens der Anwender.

http://www.intergeo.de/

 

Präqualifikationsnachweis 08.2014

Die VIC Planen und Beraten GmbH hat die Präqualifikation für den Bereich Bauüberwachung aktualisiert.Nachdem die bisher präqualifizierten Unternehmen VIC Baubetreuung GmbH, VIC Brücken und Ingenieurbau GmbH und VIC Verkehrsanlagen GmbH zur VIC Planen und Beraten GmbH verschmolzen sind, machte sich eine neue Präqualifikation erforderlich. Diese wurde nun erfolgreich absolviert.Damit ist die VIC Planen und Beraten GmbH für die Planung von Verkehrsanlagen, die Planung von Ingenieurbauwerken und für die Bauüberwachung präqualifiziert. Hohe Qualitätsstandards bei der Planung und Ausführung von Bauaufgaben sichern nicht nur die seitens der Bauherren erwartete Beschaffenheit und Wirtschaftlichkeit einer Baumaßnahme, sondern fördern zudem deren Akzeptanz in der Öffentlichkeit.
Aus diesem Grund pflegen sämtliche Tochterunternehmen der VIC-Unterneh- mensgruppe bewährte Verfahren zur bewussten Qualitätsentwicklung sowie zur stetigen Optimierung interner Arbeits- und Organisationsprozesse.
Darüber hinaus haben sich die 2013 zur VIC Planen und Beraten GmbH verschmolzenen Tochterunternehmen bereits vor Jahren dem QualitätsVerbund Planer am Bau (www.planer-am-bau.de) angeschlossen.
Um den weiter wachsenden Anforderungen an die VIC Planen und Beraten GmbH vorzugreifen, befindet sich derzeit ein ganzheitliches neues Qualitätsmanagementsystem im Aufbau. Grundlage dafür bildet die Normenreihe DIN EN ISO 9000 ff. und im Speziellen die Kriterien des QualitätsVerbunds Planer am Bau. Sowohl die Zertifizierung des weiterentwickelten QM-Systems als auch die regelmäßige externe Auditierung werden fortan direkt vom TÜV Rheinland durchgeführt.
Diese Qualitätsoffensive soll dazu beitragen, die hohe Wettbewerbsfähigkeit der VIC Planen und Beraten GmbH trotz schwieriger Marktsituation wirksam auszubauen.

 

Qualitätsoffensive bei der VIC Planen und Beraten GmbH 06.2014

Hohe Qualitätsstandards bei der Planung und Ausführung von Bauaufgaben sichern nicht nur die seitens der Bauherren erwartete Beschaffenheit und Wirtschaftlichkeit einer Baumaßnahme, sondern fördern zudem deren Akzeptanz in der Öffentlichkeit.
Aus diesem Grund pflegen sämtliche Tochterunternehmen der VIC-Unterneh- mensgruppe bewährte Verfahren zur bewussten Qualitätsentwicklung sowie zur stetigen Optimierung interner Arbeits- und Organisationsprozesse.
Darüber hinaus haben sich die 2013 zur VIC Planen und Beraten GmbH verschmolzenen Tochterunternehmen bereits vor Jahren dem QualitätsVerbund Planer am Bau (www.planer-am-bau.de) angeschlossen.
Um den weiter wachsenden Anforderungen an die VIC Planen und Beraten GmbH vorzugreifen, befindet sich derzeit ein ganzheitliches neues Qualitätsmanagementsystem im Aufbau. Grundlage dafür bildet die Normenreihe DIN EN ISO 9000 ff. und im Speziellen die Kriterien des QualitätsVerbunds Planer am Bau. Sowohl die Zertifizierung des weiterentwickelten QM-Systems als auch die regelmäßige externe Auditierung werden fortan direkt vom TÜV Rheinland durchgeführt.
Diese Qualitätsoffensive soll dazu beitragen, die hohe Wettbewerbsfähigkeit der VIC Planen und Beraten GmbH trotz schwieriger Marktsituation wirksam auszubauen.

 

AHO im Gespräch mit Frau Staatssekretärin Iris Gleicke, MdB 05.2014

Am 15. Mai 2014 fand im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ein Spitzengespräch zwischen dem AHO-Vorstandsvorsitzenden Dr. Erich Rippert und der Parlamentarischen Staatssekretärin Iris Gleicke, MdB statt. An dem Gespräch nahmen weiterhin Herr Dr. Solbach (Leiter des Referates I B 6 im BMWi), das AHO-Vorstandsmitglied und VIC Geschäftsführer Dipl.-Ing. Klaus-D. Abraham sowie der Geschäftsführer des AHO Ronny Herholz teil. Im Mittelpunkt des Informationsaustausches standen die Themen Zuständigkeitsverteilung für das Planen und Bauen innerhalb der Bundesregierung, Praxisprobleme der HOAI 2013 und Ergänzung der HOAI sowie die Transformation der EU-Vergaberichtlinien in deutsches Recht bis 2015. Quelle: AHO

 

Betriebsratswahl 2014 05.2014

Die Betriebsratswahlen finden bundesweit regelmäßig alle vier Jahre in der Zeit vom 1. März bis 31. Mai statt.In diesem Jahr war es wieder soweit und auch bei VIC wurde gewählt. Am 23.04.2014 waren 60 Frauen und 83 Männer aufgefordert einen neuen Betriebsrat zu wählen. Für die VIC Unternehmensgruppe wurde ein gemeinsamer, aus 7 Mitgliedern bestehender Betriebsrat gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei ~ 76 %. Auf seiner konstituierenden Sitzung wählte der neue Betriebsrat Frau Ute Bringezu zur Vorsitzenden des Betriebsrats der VIC Unternehmensgruppe.

 

Nachruf für Dipl.-Ing. Ulrich Jakubeit 01.2014

Wir trauern um unseren ehemaligen geschäftsführenden GesellschafterDipl.-Ing. Ulrich Jakubeitder am 09. Januar 2014 im Alter von 79 Jahren verstarb.Sein gesamtes Berufsleben war mit unserem Unternehmen auf das Engste verbunden. Er begann bereits 1956 seine Tätigkeit bei uns als Planungsingenieur und verantwortete über viele Jahre als leitender Mitarbeiter unterschiedliche Aufgabenbereiche. Er war 1990 maßgeblich an der erfolgreichen Privatisierung des Unternehmens beteiligt.Durch seinen Fleiß, sein Engagement sowie sein hohes fachliches Ansehen war er ein allseits geschätzter und geachteter Partner. Den Mitarbeitern gegenüber war er nicht nur Vorgesetzter, sondern auch Berater und Freund.Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

 

Arthur – Speck –Preis 2013 11.2013

Wir beglückwünschen den Preisträger des Arthur-Speck-Preises 2013, Herrn Dipl.-Ing. Andreas Mickel (VIC Planen und Beraten GmbH, Niederlassung Dresden) zu seinem Ehrenpreis. Der Arthur-Speck-Preis würdigt ein Mitglied der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure (VSVI) im Freistaat Sachsen für besondere Leistungen rund um das sächsische Straßenwesen.

Weitere Informationen unter:
http://www.vsvi-sachsen.de/Arhtur_Speck_Preis/arthur_speck.htm

 

Siegerentwurf für die IGA 2017 09.2013

Der Wettbewerb um die Gestaltung der Internationalen Gartenausstellung (IGA) ist entschieden: Ein mehr als 100 Hektar großes Gelände in Marzahn-Hellersdorf wird in den nächsten Jahren in einen Park mit Wasserfällen, Seecafé und Hangterassen umgewandelt. Highlight ist ein Aussichtsturm in futuristischer Wolkenform. Eines der größten Stadtgrundstücke im Osten Berlins wird für die Internationale Gartenausstellung (IGA) 2017 völlig umgestaltet. Die Pläne dafür lieferten das Büro geskes.hack Landschaftsarchitekten und VIC Brücken und Ingenieurbau, die sich im Wettbewerb um die IGA gegen 25 Konkurrenten durchsetzten. …

Quelle: RBB Abendschau vom 09.09.2013)Weitere Informationen unter:
http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2013/09/IGA-2017-Plaene-fuer-Marzahn-vorgestellt.html

 

Neuer Geschäftsführer der OSNING Planungsgesellschaft mbH 06.2013

Mit Wirkung vom 01.06.2013 wurde Herr Dipl.-Ing. Robert Mirau zum Geschäftsführer der OSNING Planungsgesellschaft mbH am Standort Georgsmarienhütte bei Osnabrück bestellt.
Damit ist ein wichtiger Schritt für die Fortführung der erfolgreichen Brücken- und Ingenieurbauplanung und der weiteren Verschmelzung mit dem Leistungsspektrum der VIC Unternehmensgruppe vollzogen.
Wir freuen uns, Herrn Mirau für diese Aufgabe gewinnen zu können und wünschen Ihm für die anspruchsvolle Tätigkeit viel Erfolg.

 

Neuer Geschäftsführer der VIC Landschafts- und Umweltplanung GmbH 01.2013

Seit 01.01.2013 ist Herr Dipl.-Ing. Heiko Riemann als Geschäftsführer der VIC Landschafts- und Umweltplanung GmbH tätig. Er führt die erfolgreiche Arbeit von Herrn Dipl.-Ing. Ingo Steinicke fort. Wir wünschen Herrn Riemann viel Erfolg in seinem neuen Tätigkeitsfeld.

 

Panta Rhei – Alles fließt 01.2013

Die Situation der Planungsbüros hat sich in vielen Geschäftsbereichen in den zurück- liegenden Jahren grundlegend verändert. Eine genaue Beobachtung und Analyse des Marktes für den Planungssektor ist für alle Büros unserer Branche unverzichtbar. In diesem Prozess hat sich die VIC Unter- nehmensgruppe in ihrer Geschichte ständig weiter entwickelt. Für eine zukünftige erfolgreiche Entwicklung haben die Gesell- schafter des Unternehmens beschlossen, die drei Tochterunternehmen

  • VIC Verkehrsanlagen GmbH
  • VIC Brücken und Ingenieurbau GmbH
  • VIC Baubetreuung GmbH

in ein gemeinsames Unternehmen zu verschmelzen. Diese drei Unternehmen werden ab September 2013 unter dem Namen VIC Planen und Beraten GmbHagieren. Zu den Geschäftsführern wurden durch die Gesellschaft die Herren Dipl.-Ing. Klaus-D. Abraham und Dipl.-Ing. Jörg Titel bestellt. Mit diesem neuen Unternehmen verbinden sich Stabilität, Flexibilität und optimale Planungsabläufe.Selbstverständlich wird Hr. Dipl.-Ing. Ingo Steinicke weiterhin mit seiner Fachkompetenz und seinem Engagement als Leiter der Region Berlin-Brandenburg zur Verfügung stehen.Die nunmehr wirksamen Veränderungen haben auf laufende Vorhaben keinen Einfluss. Die VIC Planen und Beraten GmbH tritt in alle mit den ehemaligen drei Tochterunternehmen geschlossenen Verträge ein.