03 Projekte: Umweltplanung

S 288 Ausbau nordöstlich Crimmitschau und AS Crimmitschau (Umweltverträglichkeitsstudie)
Das Vorhaben dient der Herstellung eines direkten Autobahnanschlusses der Stadt Crimmitschau an die A4. Dabei kommt es auf einer kurzen Strecke zur Querung eines naturschutzfachlich sensiblen Talraumes. Aufgrund der Bedeutung des Talraumes für Flora und Fauna war es besonders wichtig, durch die UVS schon frühzeitig an der Entwicklung einer möglichst konfliktarmen Linienführung mitzuwirken und dadurch erheblich negative Umweltauswirkungen zu vermeiden.
Auf Grundlage der Ergebnisse der UVS konnten im Rahmen des Landschaftspflegerischen Begleitplanes mit Artenschutzbeitrag und FFH-Verträglichkeitsprüfung qualifizierte Vermeidungs- sowie Kompensationsmaßnahmen erarbeitet werden.
S 83 Ausbau südlich Meißen (Landschaftspflegerischer Begleitplan)
Das Vorhaben liegt im Bereich des relativ naturnahen Flusslaufes der Triebisch, welcher zudem Bestandteil des FFH-Gebietes „Triebischtäler“ ist. Neben der Erstellung eines Landschaftspflegerischen Begleitplanes mit Artenschutzbeitrag wurde somit die Durchführung einer FFH-Verträglichkeitsprüfung erforderlich. Besonderes Augenmerk bei der naturschutzfachlichen Betrachtung wurde dabei auf den Eremiten gelegt, für den im Vorhabensumfeld 8 potentielle Biotopbäume nachgewiesen  wurden.
Ausbau des Verkehrslandeplatzes Schönhagen zum Luftfahrt-Technologiepark (Landschaftspflegerischer Ausführungsplan)
Im Zusammenhang mit dem Abriss und der Umgestaltung historischer Bestandsgebäude erfolgte die Neugestaltung der Außenanlagen des Luftfahrt-Technologieparks. Die VIC Landschafts- und Umweltplanung GmbH führte neben der Ausführungsplanung die Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe sowie die Bauüberwachung durch. Durch die geplanten Baum- und Strauchpflanzungen sowie eine Möblierung in modernem Design wurde die Attraktivität der Außenanlagen maßgeblich gesteigert. Insbesondere für die Angestellten in den umliegenden Bürogebäuden ergeben sich somit positive Effekte hinsichtlich der Aufenthaltsqualität.
Reisezugabstell- und Behandlungsanlage Rostock – Ausgleichsmaßnahme A 4 Teichsanierung (Bauüberwachung)
Die Deutsche Bahn ProjektBau GmbH (Ost) plant als Ausgleichsmaßnahme für das Vorhaben Reisezugabstell- und Behandlungsanlage Rostock die Sanierung des Teiches Dalwitzhof mit einer Gesamtfläche von etwa 3.600 m² und beauftragte die VIC Landschafts- und Umweltplanung GmbH mit der Bauüberwachung (BÜ). Die im Rahmen der BÜ zu überwachenden Leistungen gemäß Ausschreibungsunterlage umfassten die Teichentschlammung, Entfernung von Röhricht, Entfernen von Betonplatten, Bauabfällen, widerrechtlich errichteten Hütten, naturfernen Uferverbauungen und Vermüllungen sowie einen fachgerechten Pflegeschnitt für Kopfweiden.
Durch die umfangreiche Teichsanierung kam es zu einer naturschutzfachlichen Aufwertung des Teiches Dalwitzhof.
Bahnhof Hagenow Land (Ökologische Baubegleitung)
Im Auftrag der DB ProjektBau GmbH führte die VIC Landschafts- und Umweltplanung GmbH die Ökologische Baubegleitung für alle natur- und artenschutzrechtlichen Schutz- und Vermeidungsmaßnahmen des Vorhabens Bahnhof Hagenow Land vor und während der Gleisbauarbeiten durch. Schwerpunkt der zu begleitenden Maßnahmen stellte dabei das Absammeln von Zauneidechsen vor Baubeginn sowie die Zwischenhälterung während der Bauphase dar.
Insgesamt konnte durch die fachgerechte Durchführung aller festgelegten Schutz- und Vermeidungsmaßnahmen eine natur- und artenschutzgerechte Umsetzung des Vorhabens sichergestellt werden.

.

Foto_01