Aktuelles

 

Staffelstabübergabe in der Führung der Abteilung Verkehrsanlagen 05.2024

Wir verabschieden uns heute von Herrn Dipl.-Ing. Karsten Müller (Abteilungsleiter Verkehrsanlagen) nach 35 Jahren bei VIC in den wohlverdienten sowie aufregenden Ruhestand.

Ganz herzlich bedanken wir uns für den treuen Einsatz sowie die immer vertrauensvolle Zusammenarbeit in unserem Planungsbüro. Gemeinsam haben wir Tiefen überwunden und Höhen erarbeitet; was immer bleibt sind die Erinnerungen daran, ein wertvolles Lebensgut. Für seinen neuen Lebensabschnitt wünschen wir ihm Freude, Glück und die Verwirklichung von Träumen.

Die Abteilungsleitung übernimmt ab sofort Herr Dipl.-Ing. Christian Weichert.

 

buildingSMART-Anwendertag  05.2024

Auch in diesem Jahr haben wir den buildingSMART-Anwendertag vom 07.-08.05.2024, diesmal im sonnigen Erfurt, mit Präsenz und Sponsoring tatkräftig unterstützt. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung im Congress Center der Messe in Erfurt. Am ersten Tag ging es nach einer sehr motivierenden Ansprache durch unseren Vorstandsvorsitzenden Cornelius Preidel, an die Mitarbeit in den unterschiedlichen Fachgruppen. Dabei engagierten wir uns in den Fachgruppen „BIM-Verkehrswege“ und „BIM- und GIS-Integration“. Am zweiten Tag folgten dann vielfältige Vorträge über sämtliche BIM-Themen aller Fachbereiche. Der Vorabend und die Veranstaltungspausen ließen wieder Raum für inspirierende Gespräche und neue Bekanntschaften.

Wir freuen uns schon sehr auf das kommende Jahresevent in 2025, dem buildingSMART International Summit in Berlin. Wir sind mit am Start!

   

 

Talbrücke Ilksbach in Niedersachsen 04.2024

Die feierliche Verkehrsfreigabe der Talbrücke Ilksbach (B 83n) erfolgte am 12.05.2023. Nun hat sie es in den Bildband „Brücken und Tunnel der Bundesfernstraßen 2023“ geschafft: https://bmdv.bund.de/SharedDocs/DE/Publikationen/StB/bruecken-und-tunnel-der-bundesfernstrassen-2023.html

VIC hat in 2018/2019 die Entwurfsstatik (Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke, Lph 3) erstellt.

Quellen:

Bild 1: BMDV

Bilder 2 + 3: René Legrand

     

 

Zukunftstag bei der VIC Planen und Beraten GmbH 04.2024

Zum 22. Zukunftstag sind am 25.05.2024 sechs Mädchen und Jungen aus unserer Region zu uns gekommen und konnten sich über den Beruf des Bauzeichners informieren. Sie durften sich mit CAD-Software vertraut machen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Für einen Einblick in die BIM-Planungsmethode durfte auch die VR-Brille nicht fehlen.

Anschließend ging es raus an die frische Luft, um einen Plan in die Tat umzusetzen. Das Jungs-Team versuchte es mit Kraft und eigenen Ideen. Das Mädchen-Team hielt sich an den Plan und ging konzentriert ans Werk. Am Ende schlossen sich beide Teams zusammen und aus einem harmlosen Bretterhaufen entstand eine beachtliche Brückenkonstruktion.

     

     

 

Baubeginn an der A 4 bei Schmölln, km 114.1-123.0 04.2024

Kurz nach Ostern haben die Arbeiten an der A 4 begonnen. Zur Zeit läuft der Abbruch des FRS (Stahl), der Aufbruch der Betonfahrbahn, die Herstellung von Bereitstellungsflächen, das Ausbaggern der Mittelstreifenverfüllung zw. der BSW. Alle Arbeiten finden im 1. BA statt, d. h. RF Görlitz.

   

  

 

26. Fachtagung des Fachgremiums Straße – DVLV 03.2024

Am 23.03.2024 waren wir zu Gast beim DVLV. Neben interessanten Fachvorträgen zum Thema Lärmschutz an Straßen wurde aus den Arbeitsgruppen z.B. zur RiZ-ING und ZTV Lsw 22 berichtet.

Auch wir konnten in einem Vortag unsere Planungserfahrungen im Bereich Lärmschutzwände mit dem Fachpublikum teilen.

Weitere Informationen: https://dvlv.eu

 

Berlin – Neubau der Uferbefestigung Bonhoefferufer (Spree) 03.2024

An der Uferwand der Spree, entlang des Bonhoefferufer westlich und östlich der Schlossbrücke in Charlottenburg, kommen die Bauarbeiten jetzt gut voran.

Im östlichen Bereich lässt sich die neue Uferbefestigung schon erahnen. Die ersten Halbfertigteile, etwas mehr als die Hälfte, wurden montiert und die ersten Ortbetonarbeiten zur Vervollständigung der Wand laufen.

Im westlichen Bereich, mit ca. 320 m Länge der längere Abschnitt, laufen nun zahlreiche Bauleistungen gleichzeitig, jeweils abschnittsweise. Landseitig ist die Teilhinterfüllung mit einem Kiesfilter fast fertiggestellt. Wasserseitig wird weiterhin in den Spundwandkästen zur Spree hin gearbeitet. Dock für Dock erfolgt nunmehr immer wieder der analoge Ablauf: Wiederaushub der Spundwandkästen einschließlich Rückbau von Düskerzen der DSV-Sohle, Rückbau der alten Holzspundwand vor dem Fundament der Bestandsuferwand, Fräsen der Betonvorderseite des Bestandsfundamentes (Rückbau des teilweise losen Stampfbetons), Einkleben von Ankern und Stellen von Bewehrungsmatten, Fundamentsanierung mittels herzustellender Spritzbetonschale. So wird Dock für Dock unterhalb der Wasserlinie der Spree fertiggestellt. Etwa ab Mai beginnt dann die Wiederherstellung der Natursteinvorsatzschale sowie der Wiederaufbau des abgebrochenen oberen Wandabschnitts mit Winkelstützwänden in Ortbeton einschließlich vorgesetzter Natursteine.

Wir melden uns wieder, wenn es interessante neue Fotos gibt.

Auftraggeber: Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt, Berlin

  

 

Bild 1: Übersicht der montierten Halbfertigteile (Östlich)

Bild 2: Übersicht der montierten Halbfertigteile (Östlich)

Bild 3: Übersicht Einbau Kiesfilter in Baugrube (Westlich)

Bild 4: Einbau Kiesfilter in Baugrube (Westlich)

 

33. Dresdner Brückenbausymposium am 14.03.2024 03.2024

Vielen Dank an die Organisatoren für die gelungene Veranstaltung sowie an unsere Kunden, Geschäftspartner und Freunde, die uns an unserem Messestand für viele interessante Gespräche oder einen fachlichen Austausch besucht haben.

Wir freuen uns schon auf 2025 und sind wieder dabei! Datum merken: 20.03.2025 – 34. DBBS

    

 

Zukunftstag für Mädchen und Jungen bei ABE 03.2024

Am 25. April 2024 ist wieder Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg: Jugendliche ab Jahrgangsstufe 7 können vor Ort im Betrieb oder auch digital Berufe direkt ausprobieren und ihren Traumberuf entdecken – ganz unabhängig von veralteten Rollenklischees.

Auch unsere ABE Bauprüf- und -beratungsgesellschaft mbH in Stahnsdorf ist wieder mit dabei und bietet SchülerInnen unter dem Motto „Baustoffprüfer/in – Wir lieben die Abwechslungdie Möglichkeit, sich über den Beruf des Baustoffprüfers zu informieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Link zur Anmeldung gibt es hier: https://zukunftstagbrandenburg.de

 

21. buildingSMART-Anwendertag in Erfurt 02.2024

Bereits zum 21. Mal findet am 8. Mai 2024 der buildingSMART-Anwendertag statt – diesmal im Congress Center der Messe in Erfurt. In rund 40 Einzelvorträgen geben Expertinnen und Experten der Bauwirtschaft eine aktuelle Übersicht zu Open-BIM-Anwendungen und -Lösungen. Erwartet werden über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland sowie der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

Auch in diesem Jahr unterstützt VIC den buildingSMART-Anwendertag als Sponsor.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter: https://www.buildingsmart.de/termine/21-buildingsmart-anwendertag

 

Erfahrungsaustausch der Baubetreuer in Potsdam 02.2024

Am 23.02.2024 fand unser jährlicher Erfahrungsaustausch der Baubetreuer in Potsdam statt.

Viele Themen rund um die Bauoberleitung/Bauüberwachung/Bauabrechnung und Bauvertragsrecht wurden durch die Ersatzbaustoffverordnung flankiert und intensiv besprochen.

Auch die Fragen rund um die Digitalisierung im Bereich Baustelle und Dokumentation wurden thematisiert und werden weiter vorangetrieben.

 

Zukunftstag für Mädchen und Jungen 02.2024

Am 25. April 2024 ist wieder Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg: Jugendliche ab Jahrgangsstufe 7 können vor Ort im Betrieb oder auch digital Berufe direkt ausprobieren und ihren Traumberuf entdecken – ganz unabhängig von veralteten Rollenklischees. Vor Ort können sich die Jugendlichen in Unternehmen, Handwerksbetrieben, Hochschulen und anderen Einrichtungen selbst ein Bild von der Arbeitswelt machen. Die Schülerinnen und Schüler sind als künftige Ingenieure, Handwerkerin oder Lehrkraft in Brandenburg gefragt – der Zukunftstag dient ihnen zur Berufs- und Studienorientierung.

Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Auch in diesem Jahr ist VIC wieder mit dabei und bietet SchülerInnen unter dem Motto „Zeichne mit an der Infrastruktur von morgen!“ die Möglichkeit, sich über den Beruf des Bauzeichners zu informieren. 

Weitere Informationen zu unserer Veranstaltung gibt es hier: https://zukunftstagbrandenburg.de

 

Neue Anschrift des VIC-Büros in Frankfurt (Oder) 01.2024

Unser Büro in Frankfurt (Oder) hat neue Geschäftsräume bezogen. Die neue Adresse ab 01.01.2024 lautet wie folgt:

VIC Planen und Beraten GmbH

Büro Frankfurt (Oder)

Im Technologiepark 1

15236 Frankfurt (Oder)

Ihre Ansprechpartner bleiben unverändert.

Wir freuen uns auch weiterhin auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Team in Frankfurt (Oder) steht Ihnen sehr gern zur Verfügung.

 

Baustellenbesichtigung der B 172, OU Pirna 12.2023

Am 05.12.2023 erhielten die Mitarbeiter des Brücken und Ingenieurbaus Dresden die Möglichkeit, die Großbaustelle der B 172 OU Pirna, zu besichtigen. Bei nicht zu warmen Temperaturen startete die von Herrn Gawlas (BOL) geführte Besichtigung am BW 5 (Brücke über den Kreisverkehr Zehistaer Straße), welches wie weitere Bauwerke in den Baulosen 0 und 3 durch VIC bis zur Lph 3 geplant wurde.

Im weiteren Verlauf wurde der noch nicht fertiggestellte, aber schon begehbare 300 m lange Scheiteltunnel Kohlberg (BW 06) erfolgreich durchquert. Unmittelbar hinter dem Tunnel konnte die Brücke über das Gottleubatal (BW 07) bestaunt werden. Die Brücke hatte zum Zeitpunkt der Besichtigung etwas mehr als die Hälfte ihres Taktschiebeweges hinter sich.

Die Besichtigung wurde durch ein gemütliches gemeinsames Abendessen (am Nachmittag) abgerundet.

Weitere Details zu dem Bauvorhaben finden sich hier: https://www.deges.de/projekte/projekt/b-172n-ortsumgehung-pirna/

Blick auf das BW 5

      

     

 

Tunnel Königshainer Berge 06.2023

Der Tunnel Königshainer Berger auf der A 4 ist eine Baustelle mit besonderen Herausforderungen.

Der MDR Sachsenspiegel berichtete über die Extremvoraussetzungen für die Bauarbeiter: https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-730682.html

Die VIC ist in Ingenieurgemeinschaft mit der BUNG Ingenieure AG, der BUNG Baumanagement GmbH und der GEOCONSULT Deutschland GmbH im Rahmen der BOL/BÜ daran beteiligt. Als VIC haben wir darüber hinaus die SiGe-Koordinierung übernommen.

 

32. Dresdner Brückenbausymposium 05.2023

Das 32. Dresdner Brückenbausymposium am 31.05.2023 und auch die Preisverleihung des Deutschen Brückenbaupreises 2023 am Vortag waren wie immer gelungene Veranstaltungen mit vielen spannenden Vorträgen und interessanten Gesprächen.

Vielen Dank an die Organisatoren! Wir freuen uns schon auf 2024.

   

     

   

 

Impressionen  zur Baustelle an der A 100
05.2023

Heute haben wir mal ein paar Impressionen zur Baustelle an der A 100 (16. BA Los 6):

Der 16. BA ist Bestandteil des mittleren Straßenrings im Land Berlin. Die Weiterführung des Straßenringes wird als Neubaustrecke zwischen dem AD Neukölln und der AS Am Treptower Park geplant.

Aktuell laufen die Ankerbohrarbeiten im Dock 24 und Dock 25.

Auftraggeber: Die Autobahn GmbH

Streckenlänge: 3,2 km

 

Im Dock 24 läuft der Nassaushub bis Gründungssohle der noch herzustellenden Unterwasserbetonsohle. Anschließend erfolgt die Herstellung der Unterwasserbetonsohle und die Wasserhaltung = Baugruben Lenzen.

   

Im Dock 25 läuft der Trockenaushub im Erdbau.

 

20. buildingSMART-Anwendertag 05.2023

Am 10. Mai 2023 nahmen wieder VIC-Mitarbeiter am 20. buildingSMART-Anwendertag in Stuttgart teil und erhielten gute Einblicke in die aktuellen Entwicklungen der BIM-Planungsmethode. Bereits am Vortrag fanden die traditionellen Arbeitsgruppentreffen statt, in deren Rahmen ein intensiver fachlicher Austausch erfolgt.
VIC wirkt dabei in den Untergruppen Straße und Kanal sowie Brücke und Ingenieurbauwerke der Fachgruppe Verkehrswege mit.

https://www.buildingsmart.de/buildingsmart/aktuelles/impressionen-vom-20-buildingsmart-anwendertag-und-bim-champions-abend

 

Längsverschub der Kuhdammbrücke bei Wustermark in Brandenburg gestartet
05.2023

Umfangreiche Vorarbeiten und unplanmäßige Verzögerungen – aber heute ist es so weit.

Wir drücken die Daumen und wünschen gutes Gelingen.

 

 

Zukunftstag Brandenburg/Girls Day bei ABE in Stahnsdorf
04.2023

Unsere ABE GmbH in Stahnsdorf hat dieses Jahr zum ersten Mal Schülerinnen und Schüler zum Girls-Day bzw. Zukunftstag Brandenburg eingeladen. An verschiedenen Stationen konnten die SchülerInnen selbst aktiv werden:

Station 1: Entnahme eines Ausstechzylinders zur Bestimmung des Verdichtungsgrades

Station 2: Prüfung der Druckfestigkeit an einem Würfel

Station 3: Ermittlung der Raumdichte am Asphaltprobekörper unter Laborbedingungen

Station 4: Einmessen und Einwiegen eines Betonwürfels zur Bestimmung der Festbetonrohdichte

Station 5: Bestimmung der Rohdichte an einer Gesteinskörnung

Station 6: Ermittlung der Schichtdicke an einem Asphaltbohrkern

Station 7: Probenahme mit einem Handbohrgerät

Station 8: Bestimmung des Luftporengehaltes am Frischbeton

Und dem positiven Feedback nach zu urteilen, hatten die SchülerInnen sehr viel Spaß und es war eine gelungene Veranstaltung. Auch im nächsten Jahr wird ABE wieder mit dabei sein beim Zukunftstag Brandenburg!

   

  

   

 

Zukunftstag Brandenburg für Schülerinnen und Schüler
04.2023

Auch in diesem Jahr war der Zukunftstag 2023 für 10 Mädchen und Jungen im Land Brandenburg bei uns ein voller Erfolg.

Die SchülerInnen der 7. und 8. Klassen konnten bei uns tiefe Einblicke in den Beruf des Bauzeichners gewinnen. Vom historischen Reißbrett über konventioneller CAD-Software bis hin zur Funktion des Modellautors in BIM-Planungsmethode war alles dabei. Mit einer VR-Brille konnten die Jugendlichen im virtuellen Raum eine Brücke begehen.

Zum krönenden Abschluss durften die Teilnehmer eine Bauzeichnung in die Tat umsetzen. Aus einem scheinbar nutzlosem Bretterhaufen entstanden in 2 Teams kleine Holzbrücken. Ganz unter dem olympischen Motto „schneller, höher, weiter – gemeinsam“ haben sich die beiden Teams zusammengeschlossen und eine große Bogenbrücke gebaut und einem Belastungstest unterzogen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden und wünschen alles Gute für die Zukunft.

     

     

    

     

 

Erfahrungsaustausch des Fachbereichs Verkehrsanlagen
04.2023

Der diesjährige Erfahrungsaustausch des Fachbereichs Verkehrsanlagen fand in unserem Stammhaus in Potsdam statt. Es kamen alle Standorte zusammen, um sich über Neuerungen in den Regelwerken und bei Software sowie zu Projekterfahrungen und Workflows auszutauschen. Neben dem fachlichen Teil mit Vorträgen und Diskussionen gab es aber auch die Gelegenheit für Gespräche mit den Kollegen aus den verschiedenen Standorten der VIC-Unternehmensgruppe am Grillbuffet oder beim anschließenden Eis.

 

Machbarkeitsstudie für eine Brücke zwischen Kiewitt und Herrmannswerder
03.2023

Für die Landeshauptstadt Potsdam haben wir im Rahmen einer Machbarkeitsstudie mögliche Standorte für eine Fuß- und Radwegbrücke zwischen Potsdam West/Kiewitt und Hermannswerder untersucht. Von 5 potenziellen Standorten sind 2 in die engere Auswahl gekommen. Der zu überbrückende Gewässerquerschnitt beträgt am jeweiligen Standort ca. 210 m bzw. ca. 335 m. Zur Einhaltung des geforderten Lichtraumprofils für die Schifffahrt und der barrierefreien Zugänglichkeit sind entsprechende Rampenbauwerke erforderlich. Hier hat unser Team bei der Visualisierung (BIM Anwendungsfall 040) Kreativität bewiesen und innovative Lösungen gefunden.

Auch die Märkische Allgemeine Zeitung berichtete darüber:

https://www.maz-online.de/lokales/potsdam/bruecke-statt-faehre-in-potsdam-moegliche-verbindungen-zwischen-hermannswerder-zum-kiewitt (MAZ, 24.03.2023)

https://www.maz-online.de/lokales/potsdam/zwischen-potsdams-kiewitt-und-hermannswerder-so-wurde-die-havel-mit-brucke-aussehen (MAZ, 24.03.2023)

   

   

 

BIM Kongress
03.2023

Der Kongress „BIM in der Infrastruktur Verkehr & Energie 2023“, eine gelungene Veranstaltung in der sächsischen Weinstadt Radebeul (22.-23.03.2023). Spannende Fachvorträge und die Möglichkeit zu einem direkten Austausch mit den KollegInnen, welche wie wir bereits im Bereich BIM tätig sind.

 

Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg 03.2023

Am 27. April 2023 ist wieder Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg: Jugendliche ab Jahrgangsstufe 7 können vor Ort im Betrieb oder auch digital Berufe direkt ausprobieren und ihren Traumberuf entdecken – ganz unabhängig von veralteten Rollenklischees. Vor Ort können sich die Jugendlichen in Unternehmen, Handwerksbetrieben, Hochschulen und anderen Einrichtungen selbst ein Bild von der Arbeitswelt machen. Die Schülerinnen und Schüler sind als künftige Ingenieure, Handwerkerin oder Lehrkraft in Brandenburg gefragt – der Zukunftstag dient ihnen zur Berufs- und Studienorientierung.

Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Auch unsere ABE Bauprüf- und Beratungsgesellschaft mbH in Stahnsdorf ist mit dabei!

Unter dem Motto „Baustoffprüfer/in, wir lieben die Abwechslung“ stellen wir den Beruf der Baustoffprüferin/des Baustoffprüfers vor.

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung gibt es unter diesem Link: https://zukunftstagbrandenburg.de

 

Erfahrungsaustausch der VIC-Bauüberwacher 03.2023

Der jährliche Erfahrungsaustausch unserer Bauüberwacher führte dieses Mal nach Dresden. Neben der Besichtigung der Baustelle auf dem Altmarkt – viele kennen ihn besser als Striezelmarkt zur Weihnachtszeit – und dem fachlichen Austausch, war der Besuch der Talsperre Malter ein besonderes Highlight. Beide Baustellen werden durch uns betreut und zeichnen sich durch jeweils spezielle Herausforderungen aus.

Großartiges Event – hat viel Spaß gemacht – vielen Dank an die Organisatoren!

 

Internationaler Tag des Ingenieur­wesens für nachhaltige Entwicklung am 4. März 02.2023

Der Internationale Tag des Ingenieur­wesens für nachhaltige Entwicklung wurde auf der 40. Generalkonferenz von der UNESCO im Jahr 2019 ausgerufen. Seit 2020 wird er weltweit am 4. März eines jeden Jahres gefeiert. Der Tag bietet die Gelegenheit, die Leistungen von Ingenieur*innen in unserer modernen Welt hervorzuheben und das öffentliche Bewusstsein dafür zu stärken, wie wichtig Technik und Technologie für das moderne Leben und für eine nachhaltige Entwicklung sind.

Kurz und treffend fordert das Motto des „World Engineering Day“ auf: „If you want the world the better, become an engineer!“

(Quelle: https://www.unesco-berlin.de/)

Vom 27.02. bis 03.03.2023 wird in Berlin die Woche der Ingenieur*innen gefeiert. In diesem Rahmen werden einzelne Brückenbaumaßnahmen vorgestellt und ein Blick hinter die Kulissen ermöglicht.

Weitere Informationen sowie den Veranstaltungskalender zur Woche der Ingenieur*innen finden Sie auf der Seite der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz: https://www.berlin.de/sen/uvk/verkehr/infrastruktur/brueckenbau/

 

Ingenieure treffen Schule – Ein Beitrag zur Nachwuchsgewinnung im Ingenieurwesen
02.2023

Das bewährte Programm der Brandenburgischen Ingenieurkammer spricht Schüler und Schülerinnen an, sich für das Ingenieurwesen im Allgemeinen und das Berufsbild des Bauingenieur´s im Besonderen zu interessieren und zu begeistern.

Am 22.02.2023 wurde im Rahmen der Veranstaltung zur Berufsorientierung im OSZ Werder die Werbetrommel gerührt.

Unser Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Jörg Titel, war mit seinem Vortrag Brücken in Brandenburg dabei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung: https://www.bbik.de/themen/ingenieure-treffen-schule/

(Quelle: Brandenburgische Ingenieurkammer – BBIK)

 

Zukunftstag 2023 für Mädchen und Jungen in Brandenburg 02.2023

Am 27. April 2023 ist wieder Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg: Jugendliche ab Jahrgangsstufe 7 können vor Ort im Betrieb oder auch digital Berufe direkt ausprobieren und ihren Traumberuf entdecken – ganz unabhängig von veralteten Rollenklischees. Vor Ort können sich die Jugendlichen in Unternehmen, Handwerksbetrieben, Hochschulen und anderen Einrichtungen selbst ein Bild von der Arbeitswelt machen. Die Schülerinnen und Schüler sind als künftige Ingenieure, Handwerkerin oder Lehrkraft in Brandenburg gefragt – der Zukunftstag dient ihnen zur Berufs- und Studienorientierung.

Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Wir machen mit!

Unter dem Motto „Zeichne mit an der Infrastruktur von morgen!“ stellen wir den Beruf des Bauzeichners/der Bauzeichnerin vor.

Link zur Anmeldung: https://zukunftstagbrandenburg.de

 

Weihnachtsgrüße 12.2022

Für die meisten von uns wird 2022 als Krisenjahr in Erinnerung bleiben.
Ein Jahr, in dem Russland die Ukraine in einen Krieg und Europa in bislang kaum für möglich gehaltene Herausforderungen verwickelt hat.
Ein Jahr, in dem die Welt mehr denn je mit den Auswirkungen des Klimawandels konfrontiert wird.
Ein Jahr, in dem wir als Unternehmen mit den Folgen des Fachkräftemangels zu kämpfen haben und die Digitalisierung uns alle Kopf stehen lässt.
Die Liste ließe sich noch fortsetzen, jedoch lassen wir uns in der Unternehmensgruppe nicht entmutigen. Der gemeinschaftliche Wille, den Krisen und Herausforderungen mit Kreativität, Innovationen und Hilfsbereitschaft zu begegnen ist spürbar hoch. Dabei stützen wir uns auf unsere Mitarbeiter und Partner. Letztlich gelingt es nur gemeinsam in den Bereichen, die wir beeinflussen können, Vorbild und erfolgreich zu sein.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie für die bevorstehenden Feiertage und für das neue Jahr alles Gute, Glück, Gesundheit und Freude an dem, was Sie sich vornehmen.

 

Unsere BIM-Familie wächst weiter! 12.2022

Wir gratulieren allen Teilnehmern zur erfolgreichen BIM-Zertifizierung.

 

BIM-Ringvorlesung an der FH Potsdam 12.2022

Im Rahmen der BIM-Ringvorlesung an der FH Potsdam am 12.12.2022 haben wir den Studenten praktisch – bei einem Rollenspiel mit Klemmbausteinen – und anschließend auch am digitalen Koordinationsmodell verdeutlicht, wie BIM in der Straßenplanung zum Einsatz kommen kann. Unser Ziel war es, Berührungsängste abzubauen, die BIM-Methode greifbar zu machen und Begeisterung zu wecken.

 

Verkehrsfreigabe der Brücke über die Mandau in Zittau 12.2022

Am 02.12.2022 war es endlich soweit. Das Bw 5 im Zuge der S132 über die Mandau wurde im Rahmen eines Festaktes für den Verkehr freigegeben. Zu Beginn der Verkehrsfreigabe hielt die Zittauer Schmalspurbahn direkt auf der Brücke und gab für die zahlreichen Eisenbahnfreunde die Gelegenheit zu fotografieren. Die nachfolgenden Redner aus der Politik und der Bauherrenschaft würdigten das Ergebnis unserer Planung und die Leistung der Bauausführung.
Mit der Verkehrsfreigabe erhält die Stadt Zittau ein Brückenbauwerk, dass sich auf Grund der Bewahrung der alten Bauwerksgeometrien und der Gestaltung nach historischem Vorbild gut in das Altstadtensemble von Zittau einfügt.

   

   

 

VIC Fotowettbewerb 12.2022

Unter dem Motto „VIC – unsere Projekte im Fokus“ suchten wir wieder in diesem Jahr das Lieblingsmotiv unserer Mitarbeiter. Das konnte ein außergewöhnliches Bild von einem unserer Projekte, ein besonderes Detail oder ein ausgefallenes Bild aus unserem Arbeitsalltag sein.
Insgesamt wurden 49 Beiträge eingereicht und von der Jury ausgewertet. Die Preisträger werden in würdigem Rahmen prämiert.
Auf Grund der sehr guten Resonanz und Qualität werden wir auch im nächsten Jahr wieder das beste Foto unserer Mitarbeiter suchen.
Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.

1. Platz


2. Platz


3. Platz

 

buildingSMART-Forum in Berlin
11.2022

Es war wie immer eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen interessanten Vorträgen zu den Themen Nachhaltigkeit und neue Vertragsmodelle für das digitale Planen, Bauen und Betreiben.

 

 

 

FGSV-Kongress in Dortmund 10.2022

Vom 5. bis 7. Oktober 2022 waren wir zu Gast auf dem Deutschen Straßen- und Verkehrskongress in Dortmund. Mit über 1 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gilt er als der größte Expertentreff unserer Branche in Deutschland. Die Veranstaltung widmete sich neben aktuellen straßenverkehrstechnischen Fragestellungen vielen wichtigen Zukunftsthemen. Der Fokus lag in diesem Jahr vor allem auf dem Klimaschutz und der Digitalisierung.

Ein Highlight war die Location der Abendveranstaltung, das Stadion von Borussia Dortmund. Eine gelungene Veranstaltung mit interessanten Vorträgen, einer tollen Ausstellung und vielen guten Gesprächen.

 

 

Führung im Inneren der Langen Brücke am 17.09.2022 09.2022

Unter dem Motto „Lange Brücke gestern-heute-morgen“ bietet die Brandenburgische Ingenieurkammer zusammen mit der Landeshauptstadt Potsdam die Möglichkeit, die Lange Brücke von innen zu besichtigen. Die Teilnehmenden erfahren viel Spannendes aus der Geschichte der Brücke, zu den technischen Gegeben- und Besonderheiten und bekommen einen kleinen Ausblick auf den geplanten Neubau der Brücke. Und bei Allem trennt Sie nur die Fahrbahn der Brücke von den Autos über Ihnen.

VIC begleitet die Veranstaltung und übernimmt die Führungen.

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter: https://www.bbik.de/lange-bruecke-potsdam

(Quelle: Flyer der Brandenburgischen Ingenieurkammer (BBIK), 2022)

 

26. buildingSMART-Forum in Berlin 09.2022

Beim 26. buildingSMART-Forum am 10. November 2022 in Berlin stehen die Themen Nachhaltigkeit und neue Vertragsmodelle für das digitale Planen, Bauen und Betreiben im Mittelpunkt. Für den Auftakt des buildingSMART-Forums ist der Dialog mit der Bundespolitik fest eingeplant. So stellen sich die Vorsitzende des Bauausschusses im Bundestag, Sandra Weeser (FDP) und die Bundestagsabgeordneten Michael Kießling (CSU) und Kassem Taher Saleh (Bündnis90/Die Grünen) der Diskussion. Themen werden unter anderem sein die gewaltigen aktuellen Herausforderungen der Bauwirtschaft, die Pläne der Politik zur Weiterentwicklung von Open-BIM und Digitalisierung und das Megathema Nachhaltigkeit beim Bauen. Angefragt für diesen Themenblock ist auch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.

Weitere Informationen zum aktuellen Stand des Programms und die Anmeldung zum 26. buildingSMART-Forum und zum Abendempfang finden Sie hier.

 

Eröffnungsfeier des Rothensteiner Tunnels am 25.08.2022 08.2022

Bei herrlichem Sommerwetter wurde nach fast vier Baujahren der Tunnel Rothenstein feierlich freigegeben. Dieses besondere Ereignis wollten sich die fast 300 Besucher und Anwohner nicht entgehen lassen. Es wurden viele Dankesreden gehalten.

Vor allem die Anwohner in Rothenstein und Oelknitz haben diesen Tag ausgiebig gefeiert. Am Abend wurde spontan ein „Tag der Befreiung“ gefeiert. Die B 88 war von den Kindern mit Kreide bemalt worden. Der Grill, Bänke und Tische standen auf der alten B 88, auf der noch 5 h vorher ca. 18.000 Kfz/Tag durchgerollt sind.

Auch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) berichtete über die Verkehrsfreigabe des Tunnels: https://www.ardmediathek.de (MDR Thüringen Journal, 25.08.2022)

 

 

Freigabe des Rothensteiner Tunnels 08.2022

Am 25.08.2022 wird der Tunnel der neuen B 88-Umfahrung von Rothenstein feierlich für den Verkehr freigegeben und alle Pendler, die von Saalfeld/Rudolstadt nach Jena und umgekehrt die Strecke nutzen, können aufatmen. Aber auch die Anwohner in Oelknitz, die fast vier Jahre lang den größten Teil des Umleitungsverkehres der B88 erduldeten, dürften erleichtert sein.Die Fahrzeit von der A4-Anschlussstelle Jena-Göschwitz bis nach Kahla soll sich durch den Tunnel auf fünf Minuten reduzieren, gleichzeitig soll Rothenstein von täglich tausenden Fahrzeugen befreit werden.

Wir waren im Rahmen einer Ingenieurgemeinschaft mit BUNG und Bechert und Partner als Bauoberleitung/Bauüberwachung mit dabei.

Wir wünschen allzeit unfallfreie Fahrt!

   

 

Freigabe der Europabrücke Neurüdnitz-Siekierski für Radler und Fußgänger 06.2022

Mit einem Festakt und geladenen Gästen wurde am 25.06.2022 die Europabrücke Neurüdnitz-Siekierski für Radler und Fußgänger freigegeben.
Sie wurde von Brandenburgs Ministerpräsident Woidke und dem Marschall der Woiwodschaft Westpommern Geblewicz eingeweiht.

Auch die Staatskanzlei Brandenburg berichtete: Link zum Artikel

(Quelle: https://www.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.740076.de, Staatskanzlei Brandenburg, 25.06.2022)

 

Besuch im Showroom des Forums Digitale Technologien in Berlin 06.2022

Unter dem Motto: „Analoger Ort in der Digitalen Welt“ ist die Präsentationsfläche des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz dazu gedacht, die aktuellen digitalen Entwicklungen in Deutschland abzubilden.

Website: Digitale Technologien – Showroom (digitale-technologien.de)

Neugierig und mit stetem Interesse für digitale Themen im BIM-Kontext, begab sich VIC mit unserer Abteilung BIM/5D an diesen spannenden Ort, um Einblicke in unterschiedliche Themenfelder der aktuellen Forschung zu erhalten.

Hierbei galt es Anknüpfungspunkte zu suchen und den Blick zu weiten.

Besonders interessant für VIC waren die Themen: KI-basierte Muster- und Objekterkennungsalgorithmen, automatisierte Verträge (Smart Contracts) in Blockchain-Systemen oder Anwendungsfälle für VR und AR (Augmented Reality) im Umgang mit der Baustelle.

Diese Themen klingen für viele sehr weit weg, werden aber unsere Zukunft weit früher gestalten, als der ein oder andere annimmt, da sie maßgebend in die BIM-Planungsmethode integriert werden und diese damit immer lohnender und wertschöpfender machen. Darüber hinaus fanden spannende Gespräche zur Digitalisierung im Bausektor statt, unter anderem mit dem Leiter des Showrooms Herrn Marc Reznicek. Es gibt verschiedene Anknüpfungspunkte, welche für VIC in der Fortführung der Digitalisierungsentwicklung interessante Gebiete eröffnet.

     

Bild 1: Bauteilscanner über KI-gesteuerte Mustererkennung der Geometrie zum Abgleich, welches das korrekte Bauteil ist. (DigitalTwin)

Bild 2: 3D-Fernseher mit 3D-Kamera, beispielsweise für lebendigere Webkonferenzen durch Raumgefühl

Bild 3: Videoüberwachte Positionskontrolle von Bauteilen zur richtigen Ausrichtung vor Ort (DigitalTwin)

 

Brückenschlag über den Zernsee bei Werder (Havel) 06.2022

Am 01. und 02.06.2022 erfolgte die umfangreich vorbereitete Überbaumontage mithilfe eines 200t-Schwimmkrans. Bei nahezu perfekten Bedingungen wurden die Überbausegmente eingehoben, wodurch die Sperrung der Havel als Bundeswasserstraße planmäßig am Donnerstagabend wieder aufgehoben werden konnte.

Unsere Kollegen der Bauoberleitung/Bauüberwachung begleiteten die Montage und standen den interessierten Bürgern als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

 

 

19. buildingSMART-Anwendertag in Dresden 05.2022

Am 4. Mai 2022 nahmen wir am 19. buildingSMART-Anwendertag teil, der dieses Mal in Dresden stattfand und den die VIC Planen und Beraten GmbH als Sponsor unterstützte.

Im Internationalen Congress Center Dresden hörten unsere Kollegen vielfältige Vorträge zu Open-BIM und dem digitalen Planen, Bauen und Betreiben. Neben der eigentlichen Tagung gab es eine tolle Abendveranstaltung mit einer Schiffsfahrt auf der Elbe, die Raum für viele Gespräche mit den Fachkollegen aus ganz Deutschland bot.

Wir danken den Organisatoren und freuen uns auf die nächste buildingSMART-Veranstaltung!

 

 

Zukunftstag 2022 für Mädchen und Jungen in Brandenburg 04.2022

https://zukunftstagbrandenburg.de/der-zukunftstag

Jugendliche ab Jahrgangsstufe 7 können am Zukunftstag vor Ort im Betrieb oder auch digital Berufe ausprobieren und ihren Traumberuf entdecken – ganz unabhängig von veralteten Rollenklischees.

Am 28.04.2022 haben wir 10 Mädchen und Jungen zu uns eingeladen, um sich über den Beruf des Bauzeichners zu informieren.

Wir haben Ihnen gezeigt, wie sich der Beruf im Wandel der Zeit verändert hat und die Schüler/innen konnten sich selbst am PC an einer Zeichnung versuchen. Im Anschluss haben die Schüler/innen die Aufgabe bekommen, selbst eine tragfähige Brücke anhand einer Zeichnung zu bauen und die Tragfähigkeit auch zu testen.

Es war spannend zu beobachten, wie die Schüler/innen zusammengearbeitet haben und Spaß hatten. Nachdem die ersten Brückenversuche nicht stabil genug waren, haben alle schnell gemerkt, wie wichtig es ist, sich genau an die Zeichnung zu halten und im Team zusammen zu arbeiten.

         

       

          

      

 

Exkursion zur Baustelle Mandaubrücke BW5 in Zittau 04.2022

Die Teilerneuerung der Prinz-Friedrich-August-Brücke, einer historischen Bogenbrücke aus dem Jahre 1896, befindet sich gerade in einer entscheidenden Phase. Innerhalb von 3 Tagen wurden die von uns geplanten Bogenfertigteile eingehoben und wir haben die Gelegenheit genutzt, um im Rahmen einer Baustellenexkursion am 27.04.2022 den Einhebevorgang vor Ort zu beobachten.

Das Bauwerk ist europaweit ein einmaliges Konstrukt, da hier die Straßenbrücke diagonal durch die Bahnstrecke der Zittauer Schmalspurbahn gequert wird.

Durch den AG (Herr Günther, Herr Just – LASuV Bautzen) wurden wir auf der Baustelle begrüßt. Mit einem interessanten Vortrag über die Historie, Planung und Bauausführung bekamen wir einen Überblick über die Gesamtmaßnahme und konnten danach die Baustelle besichtigen und das Verlegen der Bogenfertigteile verfolgen.

Unsere 3D-Planung, eine präzise Fertigung der Bogenfertigteile und der passgenaue Einbau vor Ort lassen eine gelungene Teilerneuerung des Bauwerkes erwarten. Davon konnten wir uns auf der Baustelle überzeugen. Das im Bauvertrag vereinbarte straffe Bauzeitmanagement konnte bisher umgesetzt und gehalten werden, so dass der Betrieb der Kleinbahn im Juli 2022 voraussichtlich wieder aufgenommen werden kann.

Wen der weitere Baufortschritt interessiert, der kann sich im digitalen Bautagebuch der SOEG unter https://www.zittauer-schmalspurbahn.de/bautagebuch/ informieren. Hier werden regelmäßig aktuelle Baustellenbilder veröffentlicht.

Um unseren Exkursionstag noch etwas abzurunden, haben wir nach der Baustellenbegehung das älteste Wirtshaus der Stadt Zittau, das Dornspachhaus, benannt nach dem früheren Zittauer Bürgermeister Nicolaus von Dornspach (1516-1580), besucht. Zur Bereicherung unseres kunsthistorischen Wissens, gab es zum Abschluss des Tages noch eine Führung im Museum Kirche zum Heiligen Kreuz, in der wir mit der Historie und Bedeutung des Großen Fastentuches bekannt gemacht wurden.

Alles in Allem ein gelungener Ausflug, der uns auch Motivation für unsere weitere Arbeit gibt, denn es ist einfach schön, auch mal in Natura zu sehen, was aus den Dingen wird, die wir so zu Papier bringen.

Und hier noch ein paar Impressionen des Tages …

     

     

   

     

 

1. Brückengipfel 04.2022

(Quelle: BMDV: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2022/009-wissing-brueckengipfel.html, 13.04.2022)

Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, hat am 10.03.2022 ein „Zukunftspaket leistungsfähige Autobahnbrücken“ vorgestellt.
Die Bedeutung einer leistungsfähigen Infrastruktur wird besonders unter dem Aspekt des aktuellen Brückenzustandes hervorgehoben.
Weitere Informationen gibt es hier:

 

Zukunftstag 2022 für Mädchen und Jungen in Brandenburg 04.2022
Wir machen mit!
Der Zukunftstag am 28.04.2022

Im Land Brandenburg gibt es beste Möglichkeiten, eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen. Der Zukunftstag bietet Jugendlichen ab Jahrgangsstufe 7 eine tolle Möglichkeit, einen Tag lang konkrete Berufe kennenzulernen. Gleichzeitig können überkommene Rollenklischees von „typischen“ Frauen- oder Männerberufen aufgebrochen werden. Vor Ort können sich die Jugendlichen in Unternehmen, Handwerksbetrieben, Hochschulen und anderen Einrichtungen selbst ein Bild von der Arbeitswelt machen. Die Schülerinnen und Schüler sind als künftige Ingenieure, Handwerkerin oder Lehrkraft in Brandenburg gefragt – der Zukunftstag dient ihnen zur Berufs- und Studienorientierung. Gleichzeitig können Unternehmen, Handwerksbetriebe, Hochschulen oder andere Einrichtungen am Zukunftstag um Nachwuchs werben, sich als zukünftige Praktikums- oder Ausbildungsbetriebe oder Arbeitgeber präsentieren und Fachkräfte für die Zukunft gewinnen.
Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.